• Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

    Information zur Datenverarbeitung nach Art. 13 und 14

    Wir informieren Sie hiermit über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte. Der Inhalt und Umfang der Datenverarbeitung richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen beantragten bzw. mit Ihnen vereinbarten Produkten und Dienstleistungen. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

    Josef Hinterecker
    WolffloW-Awareness-Training
    Anny-Wödl-Gasse 3
    2700 Wiener Neustadt
    Tel.: +43 2622 65547

    Art und Quellen der Daten

    Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen der Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Firmenbuch, Vereinsregister, Grundbuch, Medien) zulässigerweise erhalten haben.
    Zu den personenbezogenen Daten zählen Ihre Personalien (Namens-, Adress- und sonstige Kontaktdaten). Darüber hinaus können darunter auch sein: Dokumentationsdaten (z.B. Beratungsprotokolle), Daten, die wir von Ihnen zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtung erhalten haben (z.B. Listen von Personen mit deren organisatorischen Zugehörigkeit etc.), sowie Verarbeitungsergebnisse, die wir selbst generieren.
    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorschriften. Dies erfolgt
    im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs. 1a DSGVO):
    Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, erfolgt eine Verarbeitung nur gemäß den in der Zustimmungserklärung festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (z.B. können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Informationszwecke (z.B. Newsletter) widersprechen, wenn Sie mit einer Verarbeitung künftig nicht mehr einverstanden sind).
    zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1b DSGVO):
    Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art 4 Nr. 2 DSVO) erfolgt zur Erbringung von Dienstleistungen im Rahmen von Diagnose,- Analyse bzw. Beratungsprozessen und -projekten und den damit verbundenen Tätigkeiten.
    Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach den konkreten Produkten bzw. Dienstleistungen (z.B. Mitarbeiterbefragungen, Kunden, Führungskräfte-Feedbacks, etc.)

    Weitergabe von Daten

    Innerhalb von WolffloW sind diese Daten ausschließlich für Josef Hinterecker zugänglich. Darüber hinaus erhalten von ihm beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere IT- sowie Backoffice-Dienstleister (Steuerberater)) Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.
    Im Hinblick auf eine Datenweitergabe an sonstige Dritte möchten wir darauf hinweisen, dass sich WolffloW (explizit Josef Hinterecker) als professioneller Trainer- und Coach zur Vertraulichkeit und Geheimhaltung aller Informationen, das Kunden-Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreffend verpflichtet fühlt.
    Als allgemeine Geschäftsbedingungen gelten die Richtlinien für Lebens- und Sozialberater der Wirtschaftskammer Österreich.

    Dauer der Datenspeicherung

    WolffloW verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Projektes, Beratungsprozesses, etc.). Diese Daten werden, solange die geschäftliche Beziehung aufrecht bleibt – aufbewahrt und nur auf expliziten Wunsch einer betroffenen Person gelöscht. Gegebenenfalls ist aber das Interesse des Vertragspartners (z.B. einen Vergleich aktueller Daten mit Vergangenheitsdaten anzustellen) höher einzustufen, als das Recht des Einzelnen auf Löschung seiner personenbezogenen Daten.
    Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre (die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre) betragen können, zu berücksichtigen.

    Ihre Datenschutzrechte

    Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß den Voraussetzungen des Datenschutzrechts. Beschwerden können Sie an die Österreichische Datenschutzbehörde richten (www.dsb.gv.at).

    Web-Analyse

    Cookies

    Unsere Website verwendet sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
    Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

    Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten

    Im Rahmen der Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, werden wir den Abschluss des Vertrags oder die Ausführungen des Auftrags in der Regel ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und folglich beenden müssen.
    Sie sind jedoch nicht verpflichtet, hinsichtlich jener Daten, die für die Vertragserfüllung nicht relevant bzw. gesetzlich und/oder regulatorisch nicht erforderlich sind, eine Einwilligung zur Datenverarbeitung zu erteilen.

    Automatisierte Entscheidungsfindungen einschließlich Profiling

    Wir nutzen keine automatisierten Entscheidungsfindungen nach Art 22 DSGVO zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung bzw. zur oder während der Durchführung der Geschäftsbeziehung.